Angebote zu "Immissionsschutzrecht" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

TA-Luft
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die TA Luft ist das "Grundgesetz" der Luftreinhaltung für Industrie und Gewerbe. Sie konkretisiert die Anforderungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes; ihr Inhalt muss auch von den Gerichten beachtet werden. Selbst bei privatrechtlichen Streitigkeiten ist sie heranzuziehen. Der bewährte Handkommentar erläutert die TA-Luft knapp und praxisgerecht.Die zweite Auflage kommentiert die neue TA Luft, die am 1. Oktober 2002 in Kraft trat. Neben der aktuellen Rechtsentwicklung werden auch neue technische Erkenntnisse berücksichtigt. So bestimmt die neue TA Luft für einige Stoffe - wie z.B. Benzol - erstmals Immissionswerte, die in der betrieblichen Praxis zu beachten sind. Der Kommentar ist ein souveräner Wegweiser durch die technischen und rechtlichen Detailregelungen, deren Auslegung und Anwendung selbst Spezialisten oft erhebliche Schwierigkeiten bereiten. Ein Sachverzeichnis rundet das Werk ab.Ltd. Ministerialrat a.D. Dr. Klaus Hansmann ist einer der renommiertesten und erfahrensten Experten für Luftreinhaltung und Immissionsschutzrecht. Er ist durch zahlreiche Publikationen ausgewiesen und u.a. Herausgeber des Großkommentars Landmann/Rohmer, Umweltrecht.Für Anlagenbetreiber aus Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft; Nachbarn emittierender Anlagen; kommunale Planungsträger und Planungsbüros, Verwaltungsbeamte, Richter und Rechtsanwälte, Ingenieure und Sachverständige für Luftverunreinigungen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Immissionsschutzrechtliche Instrumente
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Klimaschutz und Gesundheitsschutz setzen eine erhebliche Verminderung der Emissionen von Industrieanlagen voraus. Zwar haben die Anstrengungen zur Luftreinhaltung in den letzten Jahrzehnten bewirkt, dass die sichtbaren Auswirkungen von Luftschadstoffen reduziert wurden. Nach wie vor sind aber Anstrengungen notwendig, um die Ausbreitung von Schadstoffen mit praktisch unsichtbaren Wirkungen wie Feinstaub, Stickstoffoxide und vor allem Kohlendioxide zu verringern. Die Bekämpfung der Luftverunreinigung muss sich immer wieder neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, den Fortschritten der Technik und den Änderungen der Wirtschaft anpassen und neuen Herausforderungen stellen. Diese geforderte Dynamik gilt auch für die rechtlichen Instrumente, die ermöglichen sollen, das Ziel der Luftreinhaltung zu erreichen.Das Buch stellt den Bestand der rechtlichen Instrumente im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht vor, bewertet ihn und zeigt Möglichkeiten zur Weiterentwicklung auf. Dabei liegt der Fokus der Untersuchung auf der Betrachtung von Luftverunreinigungen durch genehmigungsbedürftige Anlagen und damit auf einen sehr praxisrelevanten und erheblich regulierten Bereich.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Regional differenzierte Luftreinhalteregelungen...
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem Thema aus dem Grenzbereich von Umweltrecht und Umweltökonomie, nämlich der Regionalisierung der Luftreinhaltestandards im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht.Zur Prüfung der Frage, ob der von der Umweltökonomie kommende Vorschlag übernommen werden kann und sinnvoll ist, wird zunächst eine komplette Normenbestandsaufnahme, die das Immissionsschutzrecht, das Recht der räumlichen Planung sowie internationale Vorschriften einschließt, durchgeführt. Der Bestand wird dann anhand von Konformitäts- und Optimierungskriterien der Politikwissenschaft überprüft. Aufgrund dieser Bewertung ist die Einführung regional differenzierter Luftreinhaltestandards nicht zu befürworten.Der Autor unterbreitet Vorschläge zur Straffung des Rechts der anlagenbezogenen Luftreinhaltung in der Bundesrepublik Deutschland.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
TA-Luft, Kommentar
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die TA Luft ist das "Grundgesetz" der Luftreinhaltung für Industrie und Gewerbe. Sie konkretisiert die Anforderungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, ihr Inhalt muss auch von den Gerichten beachtet werden. Selbst bei privatrechtlichen Streitigkeiten ist sie heranzuziehen. Der bewährte Handkommentar erläutert die TA-Luft knapp und praxisgerecht.Die zweite Auflage kommentiert die neue TA Luft, die am 1. Oktober 2002 in Kraft trat. Neben der aktuellen Rechtsentwicklung werden auch neue technische Erkenntnisse berücksichtigt. So bestimmt die neue TA Luft für einige Stoffe - wie z.B. Benzol - erstmals Immissionswerte, die in der betrieblichen Praxis zu beachten sind. Der Kommentar ist ein souveräner Wegweiser durch die technischen und rechtlichen Detailregelungen, deren Auslegung und Anwendung selbst Spezialisten oft erhebliche Schwierigkeiten bereiten. Ein Sachverzeichnis rundet das Werk ab.Ltd. Ministerialrat a.D. Dr. Klaus Hansmann ist einer der renommiertesten und erfahrensten Experten für Luftreinhaltung und Immissionsschutzrecht. Er ist durch zahlreiche Publikationen ausgewiesen und u.a. Herausgeber des Großkommentars Landmann/Rohmer, Umweltrecht.Für Anlagenbetreiber aus Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft, Nachbarn emittierender Anlagen, kommunale Planungsträger und Planungsbüros, Verwaltungsbeamte, Richter und Rechtsanwälte, Ingenieure und Sachverständige für Luftverunreinigungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Die Bewertung von Geruch im Immissionsschutzrecht.
128,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Prozesse der modernen Industriegesellschaft führen zu Geruchsimmissionen in der Umwelt. Die wesentlichen Geruchsemittenten sind die chemische und petrochemische Industrie, der gesamte Bereich der Nahrungsmittelproduktion, die Tierhaltung sowie die Abfall- und Abwasserbehandlung. Zu Problemen kommt es typischerweise in der Nachbarschaft entsprechender Anlagen, wo geruchsintensive Prozesse und der dauerhafte Aufenthalt von Menschen räumlich nah beieinander liegen. Dieser Konflikt wird von der Rechtsordnung durch die Regelung von Rechten und Pflichten sowohl für den Emittenten als auch für die Nachbarschaft gelöst. Im öffentlich-rechtlichen Immissionsschutz stellt das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) die wichtigste Regelung zu diesem Zwecke dar, wobei das BImSchG lediglich vor 'erheblichen' Geruchsimmissionen schützt. Es stellt sich daher die Frage, wann Geruchsimmissionen erhebliche im Sinne des BImSchG sind. Vor diesem Hintergrund untersucht die Autorin die Grundlagen der Bewertung von Geruch im Immissionsschutzrecht. Einleitend stellt sie die biologischen und messtechnischen Grundlagen der Geruchswahrnehmung und -messung dar. Anschliessend untersucht sie unter Berücksichtigung auch der völkerrechtlichen und gemeinschaftsrechtlichen Regelungen zur Luftreinhaltung insbesondere die einschlägigen Regelungen des BImSchG und die auf der Grundlage des Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften auf ihre Bedeutung für die Bewertung von Geruch. Katharina Mohr setzt sich intensiv mit der Geruchsimmissions-Richtlinie auseinander und schliesst mit einem Ausblick auf die zukünftig relevanten Fragen der Geruchsbewertung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Immissionsschutzrechtliche Instrumente
19,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Klimaschutz und Gesundheitsschutz setzen eine erhebliche Verminderung der Emissionen von Industrieanlagen voraus. Zwar haben die Anstrengungen zur Luftreinhaltung in den letzten Jahrzehnten bewirkt, dass die sichtbaren Auswirkungen von Luftschadstoffen reduziert wurden. Nach wie vor sind aber Anstrengungen notwendig, um die Ausbreitung von Schadstoffen mit praktisch unsichtbaren Wirkungen wie Feinstaub, Stickstoffoxide und vor allem Kohlendioxide zu verringern. Die Bekämpfung der Luftverunreinigung muss sich immer wieder neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, den Fortschritten der Technik und den Änderungen der Wirtschaft anpassen und neuen Herausforderungen stellen. Diese geforderte Dynamik gilt auch für die rechtlichen Instrumente, die ermöglichen sollen, das Ziel der Luftreinhaltung zu erreichen. Das Buch stellt den Bestand der rechtlichen Instrumente im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht vor, bewertet ihn und zeigt Möglichkeiten zur Weiterentwicklung auf. Dabei liegt der Fokus der Untersuchung auf der Betrachtung von Luftverunreinigungen durch genehmigungsbedürftige Anlagen und damit auf einen sehr praxisrelevanten und erheblich regulierten Bereich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Die Bewertung von Geruch im Immissionsschutzrecht.
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Prozesse der modernen Industriegesellschaft führen zu Geruchsimmissionen in der Umwelt. Die wesentlichen Geruchsemittenten sind die chemische und petrochemische Industrie, der gesamte Bereich der Nahrungsmittelproduktion, die Tierhaltung sowie die Abfall- und Abwasserbehandlung. Zu Problemen kommt es typischerweise in der Nachbarschaft entsprechender Anlagen, wo geruchsintensive Prozesse und der dauerhafte Aufenthalt von Menschen räumlich nah beieinander liegen. Dieser Konflikt wird von der Rechtsordnung durch die Regelung von Rechten und Pflichten sowohl für den Emittenten als auch für die Nachbarschaft gelöst. Im öffentlich-rechtlichen Immissionsschutz stellt das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) die wichtigste Regelung zu diesem Zwecke dar, wobei das BImSchG lediglich vor 'erheblichen' Geruchsimmissionen schützt. Es stellt sich daher die Frage, wann Geruchsimmissionen erhebliche im Sinne des BImSchG sind. Vor diesem Hintergrund untersucht die Autorin die Grundlagen der Bewertung von Geruch im Immissionsschutzrecht. Einleitend stellt sie die biologischen und messtechnischen Grundlagen der Geruchswahrnehmung und -messung dar. Anschließend untersucht sie unter Berücksichtigung auch der völkerrechtlichen und gemeinschaftsrechtlichen Regelungen zur Luftreinhaltung insbesondere die einschlägigen Regelungen des BImSchG und die auf der Grundlage des Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften auf ihre Bedeutung für die Bewertung von Geruch. Katharina Mohr setzt sich intensiv mit der Geruchsimmissions-Richtlinie auseinander und schließt mit einem Ausblick auf die zukünftig relevanten Fragen der Geruchsbewertung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Immissionsschutzrechtliche Instrumente
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Klimaschutz und Gesundheitsschutz setzen eine erhebliche Verminderung der Emissionen von Industrieanlagen voraus. Zwar haben die Anstrengungen zur Luftreinhaltung in den letzten Jahrzehnten bewirkt, dass die sichtbaren Auswirkungen von Luftschadstoffen reduziert wurden. Nach wie vor sind aber Anstrengungen notwendig, um die Ausbreitung von Schadstoffen mit praktisch unsichtbaren Wirkungen wie Feinstaub, Stickstoffoxide und vor allem Kohlendioxide zu verringern. Die Bekämpfung der Luftverunreinigung muss sich immer wieder neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, den Fortschritten der Technik und den Änderungen der Wirtschaft anpassen und neuen Herausforderungen stellen. Diese geforderte Dynamik gilt auch für die rechtlichen Instrumente, die ermöglichen sollen, das Ziel der Luftreinhaltung zu erreichen. Das Buch stellt den Bestand der rechtlichen Instrumente im anlagenbezogenen Immissionsschutzrecht vor, bewertet ihn und zeigt Möglichkeiten zur Weiterentwicklung auf. Dabei liegt der Fokus der Untersuchung auf der Betrachtung von Luftverunreinigungen durch genehmigungsbedürftige Anlagen und damit auf einen sehr praxisrelevanten und erheblich regulierten Bereich.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot